eigene romane und kurzgeschichten in anthologien

Jenseits des Rheins

Jenseits des Rheins liegt ein kleines Dorf in der Kurpfalz. Seltsame Dinge ereignen sich dort hinter der Fassade der scheinbaren Wohlanständigkeit. Ein Metzger führt gegen einen Konkurrenten einen erbitterten Kleinkrieg, der ein überraschendes Ende findet, besorgte Bewohner sichten in den Rheinauen ein merkwürdiges, halb menschliches, halb tierisches Wesen, und eine alte Tante, die einfach nicht sterben will, bereitet ihrer Familie Kopfzerbrechen …

 

Bei den Erzählungen dieses Sammelbandes kommen Liebhaber des Bizarren und Düster-Unheimlichen voll auf ihre Kosten.

 

Pressestimmen, Interviews etc. zu Jenseits des Rheins:

Interview mit Erik Hauser auf defms

Rezension auf Fantasyguide

Artikel der Schwetzinger Zeitung

 

 

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Verschlussache

Katzen auf geheimer Mission, Hitlerklone und die Area 51. Aleister Crowley, Organraub und der Slenderman.

 

Urbane Legenden und Verschwörungstheorien werden erzählt, hinterfragt, geglaubt – und manchmal verändert. Wie lautet die Wahrheit und welche Geschichten werden nur als solche verkauft? Keilschrifttafeln treffen auf Datenüberwachung, feline Geheimagenten auf Drachen und Männer ohne Gesicht auf Welten voller Magie. Nun ist es höchste Zeit, die Verschlusssache zu einer öffentlichen Angelegenheit zu machen. Deswegen öffnen 17 AutorInnen geheime Akten.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

 

 

 

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Ab 18!

Sie verzweifeln am Tatort, am deutschen Lokalkrimi? Und wollen keine Kuschelvampire? Kein Gutmenschentum?

 

Wenn sie Sin City, From Dusk Till Dawn, Pulp Fiction, Die Warriors oder Natural Born Killers, mögen, sind sie hier genau richtig. Aber auch Geschichten a la Delikatessen, Stadt der verlorenen Kinder oder The Wall sind Blaupause für diese Anthologie.

 

Sie finden in Ab18! leidenschaftliche Texte, die von Losern, Verlorenen und Verdammten handeln! Skurrilen Phantasien, die berühren.

Die garantiert nicht für ein jugendliches Publikum geschrieben sind und gerne auch mal ausgetretene Pfade verlassen.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Zwielicht 5

Zwielicht ist das deutsche Horrormagazin schlechthin. Die mehrfach ausgezeichnete Reihe wird mit Band 5 fortgesetzt. Das Magazin, herausgegeben von Michael Schmidt, erscheint zweimal im Jahr. Es enthält Artikel und Kurzgeschichten, die sich dem Thema Horror in all ihren Spielarten widmet.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Zwielicht 4

» Zwielicht « Dämmriges Licht, verschwommene Konturen. Die Realität hat einen Riss. Aus ihr heraus treten vierzehn Geschichten: Zum Nachdenken anregend, beängstigend, erschreckend. Die komplette Bandbreite des Genre Horror und Unheimliche Phantastik! » Zwielicht « Das Magazin für unheimliche Literatur in seiner vierten Ausgabe.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Düstere Pfade

 Ein bekanntes Konzept: Ein Grafiker schafft Bilder, Bildwelten – und Autoren fassen sie in Worte.

Es sind nicht nur die realen Wege, sondern oftmals die düsteren inneren Pfade, die wir gehen, denen wir folgen müssen. Wir wissen nicht, wohin sie uns führen, nicht, wo sie enden. Manchmal sind sie verschlungen, führen in die Irre, manchmal zeigen sie den Weg aus einer Notlage. Elf ganz unterschiedliche düstere Pfade finden sich in diesem Buch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Amazon

Sherlock Holmes und die Tochter des Henkers

“Mein lieber Watson, die Windungen eines Frauengehirns, in denen es ständig von Emotionen wetterleuchtet, sind und bleiben rätselhaft.”

Sherlock Holmes – “Die Tochter des Henkers”

 

Die Autoren-Duos, in dem je einer die Rolle des Meisterdetektivs oder die seines Freundes Dr. Watson übernahm – Tanya Carpenter & Guido Krain, Erik Hauser & Oliver Plaschka, Désirée & Frank Hoese, Antje Ippensen & Margret Schwekendiek – entführen den Leser in spannende Fälle des klassischen Sherlock Holmes-Crimes.

Ob es das Rätsel eines Rad fahrenden Affen zu lösen gilt, mysteriöse Todesfälle in einem Kurhotel, die Geschehnisse um die Tochter des Henkers von London, oder aber die elementare Frage zu klären, ob es Sherlock Holmes nun wirklich gab.

Auf alles finden die Autoren eine spannende Antwort.

 

Crossvalley Smith schuf mit seinen Grafiken dazu noch optische Highlights.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Der Ritt auf der Maschine

Die Steampunk-Erotics frönen der Ästhetik harter Schwengel, dampfender Kessel und leben den Beat pumpender Kolben in gut geschmierten Buchsen.

 

Tanya Carpenter, Kerstin Dirks, Erik Hauser, Antje Ippensen, Aimee Laurent und Thomas Neumeier entführen Sie in die Welt der speziellen Feuer, zu einem Ritt auf der Maschine und zu ausschweifenden Exzessen an Bord des Luftschiffs Prominence I.

 

"Wenig später vereinigten der Lord und die Agentin ihre Geschlechter. Yolanda wollte auf ihn steigen, doch Wedderburn dirigierte sie rücklings auf das Kanapee, schob ihre Beine beiseite und drang dann hektisch, als würde man ihn anpeitschen, in sie ein. Sie stöhnte auf, und der Earl begann, wie ein Kolben in ihr zu arbeiten."

Aus “Die Secret Intelligence Ihrer Majestät” von Thomas Neumeier

 

Steampunk-Erotik vom Feinsten!

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Odem des Todes

Hommage an Edgar Allan Poe

 

Kunst ist die Wiedergabe dessen, was die Sinne in der Natur durch den Schleier der Seele erkennen.

Edgar Allan Poe

 

Christian Endres, Nicolaus Equiamicus, Andreas Flögel, Erik Hauser, Florian Hilleberg, Désirée Hoese, Dave T. Morgan, Sören Prescher, Michael Schmidt, Dieter Winkler, Felix Woitkowski, Arthur Gordon Wolf und Damian Wolfe verfassten ihre ureigene Hommage an Edgar Allan Poe, indem sie den Meister des Grauens in ihren Geschichten agieren lassen.

Crossvalley Smith setzte seine Huldigung künstlerisch dazu.

 

Mit einem Essay von Florian Hilleberg.

 

Mehr zu meiner Geschichte

 

Zu Amazon

Zur Verlagsseite

Sherlock Holmes und der verschwundene Fakir

in Alisha Bionda, Hrsg.: Sherlock Holmes: Der verwunschene Schädel (Möllersdorf: Voodoo Press, 2011)

 

Der erneuerbare Mensch

in Michael Haitel, Hrsg.: Das Wort (Murnau/Norderstedt: p.machinery/Books on Demand, 2009)

 

Rosenblut

in Alisha Bionda, Hrsg.: Sad Roses (Fischbachtal, Sieben Verlag, 2009)

 

Wirrklichkeit

in Fantasia 123-124 (Passau: EDFC, 1999)

 

Die Fliege

in Fantasia 100 (Passau: EDFC, 1996)

 

Diplomatenschicksal

in Capricorn 15, November 1991